Pommersche Landsmannschaft Kreisgruppe Wiesbaden
Home
Wir über uns
Aktuelles
Veranstaltungen
Berichte/Presse
Videos
Mitglied werden
Zuwendungen
Gästebuch
Landesgruppe Hessen
BdV Kreisgruppe
Interessante Links
Kontakt/Impressum
Sitemap



Berichte/Presse

Hier finden Sie aktuelle Presse-Informationen und Berichte von und über die Pommersche Landsmannschaft Kreisgruppe Wiesbaden

 

 

 

 

Tagesausflug der                   

Pommerschen Landsmannschaft   

Kreisgruppe Wiesbaden       

Nachlese

 

Ein nicht zu heißer Tag, und dennoch sonnig, der viel zu schnell

zu Ende ging.

Die erste Station unserer Fahrt war geschichtlich und musikalisch ein

Genuss. Das Musikinstrumenten Museum verfügt über 2000 alte

Instrumente. Viele dieser Instrumenten Gattungen haben eine lange

Wanderung gemacht, bis die in Europa und bei uns im deutschsprachigen

Raum angekommen sind. Davon sind einige bis heute unwesentlich

verändert übernommen worden, andere Instrumente stets weiter

entwickelt. Auch Instrumente unterliegen dem Zeitgeist oder Einstellung,

aber auch der Anwendung und Zweckmäßigkeit.

 

Ein Beispiel wie unterschiedlich die Epochen das Instrument „Die Leier“

eingestuft wurde. Zunächst als höfisches Instrument. Reich verziert

und aus auserwählten Hölzern gefertigt. Auch in der Kirchenmusik,

über eine lange Zeit, übernahm die Leier ihren musikalischen Dienst.

Sie hatte einen geschätzten Vorteil der Zweistimmigkeit. Das

mitschwingen eines Grundtones, auch Basso coninue genannt,

füllte die Räume musikalisch aus. Es gab dann später, für das einfache

Volk, Leiern die das Alltagsleben schöner machten. So bekamen auch

einige junge Frauen auf Ihren Lebensweg eine Leier mit. Sie gingen in

die Städte und unterhielten mit Ihrem Instrument betuchte Leute.

So bekam die Leier einen so schlechten Ruf, das erst in der

Neuzeit wieder Leiern gebaut werden.

 

Durch das freundliche Wetter wurden, unter einer Linde, am Fuße der

Ruine, einige Instrumente Stimmungsvoll, Musikalisch vorgestellt.

Die Musikstücke waren Weisen aus alten Zeiten, die Interpretiert wurden.

 

Dann ging´s in den Landgasthof um uns zu stärken.

Der zweite Teil unserer Fahrt führte uns nach Büdingen zu einer

interessanten Schlossführung. Nach dem sich alle versammelt hatten

begrüßte uns unsere Führerin, „Dies ist eine Staufenburg aus dem

10. Jahrhundert“, so gingen wir im den Innenhof. Die kleine Burg

Romanischen Ursprungs mit mehreckiger Wehrmauer und dem

Wassergraben wurde erst in der Gotik weiter ausgebaut. In der

Renaissance kamen Türme und ein Wohnflügel hinzu. Ein weiterer

Wohntrakt im Barock schließt die Lücke von der Wehrmauer

vorgegebenen Rundbau zum Schloss. Die Herrn von Büdingen erhielten

die Titel Vogt und Burggrafen. Nach dem das Geschlecht keine

männlichen Erben hervor brachte, heiratete aus dem Adelsgeschlecht

der Isenburger ein. Diese sind auch heute noch die Besitzer. Das

Schloss beherbergte nach dem Krieg viele Flüchtlinge, auch aus

Pommern. Danach war der älteste Trakt zum Gymnasium für Jungen

umfunktioniert worden. Zur Zeit ist es Museum und Wohnsitz zugleich. In dem

Altflügel ist auch die Gotische Schlosskapelle untergebracht, und gehörte

zur Besichtigung. Sie streckt sich über zwei Stockwerke hin. Was die

Kirche für eine Akustik hatte bekamen wir stimmgewaltig von unserer

Führerin in Form einer Motette zu hören. Sie hatte Gesang studiert.

So ging die Führung zu ende.

 

Bis wir wieder zurück fuhren haben wir im Schlosskaffee noch

Kaffee und Kuchen verzehrt um gestärkt die Heimfahrt anzutreten.

 

 

 _________________________________________________________________________

Landesdelegirtenversammlung

Der Pommerschen Landesgruppe

Hessen

 

 

Die Pommersche Landsmannschaft Landesgruppe Hessen hatte ihre Landesdelegiertenversammlung am 13.07.2019.

 

Die PL Kreisgruppe Wiesbaden als stärkste Kreisgruppe hattedrei Delegierten und drei

weiteren im Vorstand befindliche Personen

teilgenommen.

 

Nach der Begrüßung der Vorsitzenden Frau Stein berichtete Sie über Bundes Landsmannschaftliche

Begebenheiten, und weiter Veranstaltungen des

Jahres 2018. Danach die Abhandlung von

Frau Zessin über den BdV Landesverband Hessen sowie Frau Schünemann ihre Kassenbericht.

Der Vorstand hatte gut gearbeitet und wurde

auch entlastet.

 

Frau Stein als 1. Vorsitzende hatte nicht wieder kandidiert. Frau Zessin hatte sich bereit erklärt

dieses Amt zu übernehmen. alle andere

Mitglieder im Vorstand wurden wiedergewählt.

Somit kann die Arbeit weitergeführt werden.

 

__________________________________________________________________________


                         

 

 

        

Ausflug  mit der Thermine


 

 

Eine Halbtagsfahrt mit der Pommerschen

LandsmannschaftKreisgruppe Wiesbaden

vom Markt  über die Wilhemstraße um den

Kurpark rauf  zur Russischen Kapelle.

Eine Fahrt mit  Berichten über Land und

Leute. Mit kurzem Aufenthalt ging´s den

Neroberg Bergab zur

Talstation der Nerobergbahn.

 

Die Pommern machten hier eine Stop,

und spazierten im das Leichtweiss Café bei

sonnigem Wetter bekamen wie

noch die Tennisspieler zu sehen. nach

dem gemütlichenKaffeetrinken fuhren wir

in zwei Gruppen wieder zum

Markt über die Taunusstraße

und der Staatskanzleizurück.

 

Mit vielen neuen Eindrückenüber Wiesbaden,

trat jerde seine Heimreise an